3. W&W Frühjahrscup

ALLE INFOS UND LINKS

ERGEBNISSE Frühjahrscup

2019

<hier>

2018

<hier>

2017

<hier>

2016

<hier>

2015

Optimist <hier> ,
Cadet <hier> und
Ixylon, Pirat, Laser <hier>

2014

Opti B <hier>
Cadet, Ixylon, Laser Radial, Laser 4.7, Pirat <hier>

2013

<hier>

2012

<hier>

2011

<hier>

2010

<hier>

2009

Opti B <hier>
Cadet, <hier>
Laser Radial <hier>
Pirat <hier>
OK mini <hier>
Ixylon <hier>

3. W&W Frühjahrscup: Eine kurze Windflaute verschiebt den Auftakt in die Güstrower Segelsaison auf dem Inselsee!

Endlich ist der Winter vorbei und die neue Segelsaison auf dem Güstrower Inselsee wurde am vergangenen Wochenende eröffnet! Zum traditionellen Auftakt des Jahres begrüßte der SV Einheit Güstrow e.V. seine Freunde und Gäste zum 3. W&W Frühjahrscup.

Dem Start der Segelsaison stand also nach den letzten Vorbereitungen am Freitag nichts mehr im Wege und so eröffnete am vergangenen Samstag Christian Köhn, Ableitungsleiter Segeln und Wettfahrtleiter Jörg Hillenberg den 3. W&W Frühjahrscup auf dem Inselsee. Insgesamt 49 extra angereiste Seglerinnen und Segler mit 37 Booten aus Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Berlin nahmen an unserer ersten Regatta teil.

Nachdem die Windflaute am Samstag zum Beginn überwunden war, wurden zwei sportliche Wettfahrten mit drehenden Windrichtungen gesegelt. Bei diesem Frühjahrscup waren verschiedenste Bootsklassen vertreten. So konnten wir ein gemischtes Starterfeld aus Optimisten, Lasern, 420ern, und Ixylon-Segelbooten auf unserem Segelrevier begrüßen.

Am zweiten Veranstaltungstag waren bessere Windverhältnisse, weshalb es auch ohne große Verzögerung mit dem Segeln begonnen wurde. Bei gutem Wind wurden am Sonntag noch drei Wettfahrten von den Teilnehmern absolviert. Am Ende konnte sich bei den Optimisten, dem größten Startfeld des 3. W&W Frühjahrscup, Sten-Ole Heidenreich vom ausrichtenden Verein „SV Einheit Güstrow e. V.“ den Sieg sichern. In der Bootsklasse Ixylon siegten Karoline und Gregor Zachäus und verzeichneten so einen optimalen Start in das Regattajahr 2019.

„Nach zwei ereignisreichen Wettkampftagen freuen wir uns, dass wieder so viele junge und auch ältere Seglerinnen und Segler den Weg nach Güstrow gefunden haben. Ebenfalls danken wir unserem Sponsor der W&W Pflegedienstleistung MV GmbH sowie allen ehrenamtlichen Helfern für die tolle Unterstützung“ so Kevin Schöck, Verantwortlicher für die Öffentlichkeitsarbeit.

Kevin Schöck

Sommer, Sonne, Sonnenschein – bestes Wetter beim Start der Güstrower Segelsaison!

Vor knapp vor vier Wochen erlebten wir noch Schnee und die Segler des SV Einheit Güstrow e.V. machten sich ernsthafte Sorgen um ihre Saisoneröffnung. Doch zum Glück zeigte sich dann bestes Frühsommerwetter am Wochenende.

Dem Start der Segelsaison stand also nach den letzten Vorbereitungen am Freitag nichts mehr im Wege und so eröffnete am vergangenen Samstag Christian Köhn, Ableitungsleiter Segeln und Wettfahrtleiter Steffen Büttner den 2. W&W Frühjahrscup auf dem Inselsee. Insgesamt 69 extra angereiste Seglerinnen und Segler mit 47 Booten aus Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Berlin nahmen an unserer ersten Regatta teil.

Nachdem die Windflaute nach ungefähr zwei Stunden überwunden war, wurden vier sportliche Wettfahrten mit drehenden Windrichtungen gesegelt. Bei diesem Frühjahrscup waren verschiedenste Bootsklassen vertreten. So konnten wir ein gemischtes Starterfeld aus Optimisten, Cadets, Open Bic Lasern, 420ern, Piraten und Ixylon-Segelbooten auf unserem Segelrevier begrüßen.

Am zweiten Veranstaltungstag waren ähnliche Windverhältnisse, weshalb es ebenfalls zu einer Startverschiebung kam. Trotz schwachem Wind wurden am Sonntag noch zwei Wettfahrten von den Teilnehmern mit viel Geduld absolviert. Am Ende konnte sich bei den Optimisten, dem größten Startfeld beim 2. W&W Frühjahrscup, Kiran Hirthe vom Nachbarsegelverein „SVG e. V.“ den Sieg sichern. Mit Jara Hirthe und Mahela Steinhöfel gelang es den Vereinskameradinnen im Klassenfeld der Cadets den Sieg zu erkämpfen. In der Bootsklasse Ixylon siegten Dirk Tast und Andre Zachäus.

„Nach zwei ereignisreichen Wettkampftagen freuen wir uns, dass wieder so viele junge Seglerinnen und Segler den Weg nach Güstrow gefunden haben. Ebenfalls danken wir unserem Sponsor der W&W Pflegedienstleistung MV GmbH sowie allen ehrenamtlichen Helfern für die tolle Unterstützung“ so Kevin Schöck, Verantwortlicher für die Öffentlichkeitsarbeit.

Kevin Schöck